36 Bilder in einer einzigartigen künstlerischen Umsetzung von Sonia Gansterer begleiten dich entlang des Wegs am naturbelassenen Kamp bis zur Ruine Schauenstein. Der Name des Wegs ANIMA FLORAE – Die Seele der Pflanzen – deutet schon auf die Intention der Künstlerin hin. Sie stellt hier wachsende Pflanzen in Anlehnung an „klassische“ Naturlehrpfade dar, geht aber in ihrer künstlerischen Umsetzung weiter. Surreale Bildelemente und lyrische Texte laden zur vertiefenden Wahrnehmung ein und die uralte Verwobenheit von Mensch und Natur wird spürbar gemacht. Der Mensch nicht als „Krone der Schöpfung“, sondern als integraler Teil eines wundersamen Lebens, bei dem Pflanze, Mensch und Tier gleichwertige Wesen sind. Die Darstellungen sollen eine Einladung sein, sich intuitiv auf die Pflanzen einzulassen, die dir auf diesem Weg begegnen, auch dann, wenn sie jahreszeitlich bedingt nicht sichtbar erscheinen.

Für weitere Information steht euch die EREMITAGE am Kamp,  zur Verfügung. Dort sind auch Kunstdrucke von einzelnen Bildern des Wegs erhältlich, mit deren Kauf ihr die Erhaltung des Wegs unterstützt. Die Umsetzung von ANIMA FLORAE wurde mit finanziellen Mitteln nach Richtlinien der Dorferneuerung Niederösterreich und der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich sowie durch Patenschaften aus der Wirtschaft und der Unterstützung der Gemeinde Pölla ermöglicht.